Elektrosmog-Belastung

Trotz zunehmender ökologischer und biologischer Lebensweise und gesünderer Ernährung fühlen sich viele Personen ausgelaugt und abgeschlafft.

Durch die allgemeine Zunahme der Elektrifizierung und steigender Belastung durch Hochfrequenz (Funkwellen) gibt es immer mehr Störfaktoren, die unsere Gesundheit und unser Wohlfühlen beeinträchtigen.

Eine besondere Bedeutung kommt dabei dem Schlafplatz zu, der die Regeneration von Körper, Geist und Seele in jeder Beziehung unterstützen muss.
Andernfalls sind wir nicht in der Lage, neue Kraft für die Belastungen des Alltags zu sammeln.

Technische Störfelder blockieren diese Vorgänge. So kann es geschehen, dass wir Lebensenergie verlieren und uns permanent müde fühlen. Unsere Abwehrkräfte lassen nach, Erkrankungen nehmen zu.

Oftmals klagen Mütter, dass bereits ihre Kleinkinder nervös und zappelig sind, trotz gesunder Lebensweise. Spätestens dann sollten sich die Eltern über die häusliche Umgebung ihres Kindes Gedanken machen, speziell über einen unbelasteten Schlafplatz.

Die Verursacher technischer Störfelder müssen nicht unbedingt im eigenen Wohnbereich liegen, sie können uns auch aus anliegenden Wohnungen oder von außerhalb des Hauses belasten.

Jeder zweite Schlafplatz hat eine höhere Elektrosmog-Belastung als an einem Computerarbeitsplatz erlaubt ist.

Vorsorge ist der beste Gesundheitsschutz!